©Dr.Liethen

Banner 3

Die Geschichte der Zahnmedizin ist voller interessanter und auch kurioser Details. Leider kann ich hier nur einen winzigen Ausschnitt darstellen. Aber vielleicht zeigt dies bereits, wie glücklich wir heute mit den Entwicklungen sein können, die dieser Zweig der Medizin in der neuen Zeit genommen hat. Mal abwarten, was noch auf uns zukommt.

Die Menschen konnten sich bis in das 19.Jahrhundert hinein nicht vorstellen, wieso der Zahnschmerz entsteht. Daher wurde die Theorie der ‘Zahnwürmer’ entwickelt, die im Zahn arbeiten und so diese furchtbaren Schmerzen hervorrufen.

Glücklicherweise
ist das Nichtvorhandensein der Zahnwürmer 1757 von Jacob Christian Schäffer mit seiner Schrift :’Die eingebildeten Würmer in den Zähnen nebst dem vermeintlichen Hülfsmittel wider dieselben’ bewiesen worden und die Schmerzen kann man nun besser beherrschen.

Hoffentlich sehen Sie auf den folgenden Seiten daher,  wie ‘harmlos’ die Zahnmedizin im Gegensatz zu früher heute geworden ist, und Ihre vielleicht bestehende  Angst vor dem Zahnarzt, die Sie mit ca 75% aller Menschen teilen, wird etwas geringer. So schlimm ist es doch gar nicht mehr...

IMG_3742

Dieser Kiefer eines Alemannen (ca 200 Jahre v.Chr.) zeigt einen großen Eiterherd an den Wurzeln des Backenzahens, wobei die Kieferwand großflächig zerstört worden war. Dies muß erhebliche Schmerzen verursacht haben.

28 pfeil
Home   Geschichte   Datenschutz   Links   Kontakt/Impressum